Der Tod unseres langjährigen, sehr geschätzten Vorsitzenden des Deutschen Lourdes Vereins, Weihbischof Manfred Melzer, kam für viele von uns überraschend.

 

Am 20. August 2018 nahmen wir im Hohen Dom zu Köln in einem feierlichen und würdevollen Pontifikalrequiem mit anschließender Beisetzung auf dem Domherrenfriedhof Abschied von unserem ehemaligen Leiter des Vereins.

 

Ende 2004 wurde Weihbischof Melzer zum Nachfolger des damaligen Amtsinhabers, Weihbischof Dr. Friedhelm Hofmann, nach dessen Berufung zum Bischof von Würzburg, ernannt und stand unserem Verein bis zu seiner Emeritierung im Jahre 2015 vor.

 

Weihbischof Melzer wird vielen unserer Mitglieder, insbesondere durch die Begleitung unserer Zugwallfahrten nach Lourdes, als herzlicher und dem Menschen zugewandter Hirte in Erinnerung bleiben.

 

Wir verdanken ihm auch nicht zuletzt die Neuauflage unseres Pilgergebetbuches aus dem Jahre 2006 mit der Aufnahme des lichtreichen Rosenkranzes aus dem Vermächtnis des hl. Johannes Paul II.. Er gab es uns als treuen Begleiter in allen Anliegen an die Hand mit der Bitte, das tägliche Gebet der Mitglieder unseres Vereins, ein Ave Maria mit dem Zusatz „Unsere Liebe Frau von Lourdes bitte für uns“, zu verrichten.

 

In diesem Sinne bitten auch wir in dankbarer Verbundenheit um Ihr Gebet für den Verstorbenen auf die Fürsprache der Himmelskönigin und der hl. Bernadette.

 

Alle Fotos: © Deutscher Lourdes Verein

Zum Heimgang von

Weihbischof Manfred Melzer

Kontakt