Der Deutsche Lourdes Verein

Grundlagen und Ziele

 

Der Deutsche Lourdes Verein Köln wurde 1880 gegründet mit dem Ziel, für deutsche Pilger Wallfahrten zur Gottesmutter von Lourdes zu organisieren. Die offizielle kirchliche Anerkennung als Diözesanpilgerstelle erfolgte 1907.

Der Deutsche Lourdes Verein hat es sich zur Hauptaufgabe gemacht, Kranken und behinderten Pilgern im Sonderzug mit Lazarettwagen zu möglichst günstigen Preisen ebenfalls eine Wallfahrt nach Lourdes zur Gottesmutter zu ermöglichen und die medizinische und pflegerische Betreuung während der ganzen Fahrt zu gewährleisten.

Dieser Anspruch ist in der Satzung von 1908 festgelegt (Download Satzung).

Die kranken und behinderten Menschen, die mit uns auf eine Wallfahrt gehen, werden durch ärztliche wie auch geistliche Reisebegleitung bestens betreut und versorgt. In unserer Gemeinschaft soll eine Krankheit oder Behinderung kein Hindernis sein. Jeder Kranke, der in Lourdes im Accueil Notre-Dame untergebracht wird, erhält eine Ermäßigung.

Auch Nichtmitglieder können an unseren Reisen teilnehmen. Wir bieten eine Vielzahl von professionell organisierten Pilgerreisen in guter Qualität und mit persönlichem Service zu angemessenen Preisen per Bahn, Flugzeug oder Bus zu deutschen oder anderen europäischen Wallfahrtsorten.

Gemeinnützigkeit

 

Der Deutsche Lourdes Verein Köln arbeitet gemeinnützig und die Gemeinnützigkeit ist vom Finanzamt im April 2012 erneut anerkannt und bestätigt worden.

Der Deutsche Lourdes Verein Köln arbeitet also nicht – wie ein normales Reisebüro oder andere Pilgerreisenanbieter – gewinnorientiert und verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke.

Mit jeder Buchung einer Pilgerreise leisten Sie gleichzeitig einen sozialen Beitrag. Denn die überschüssigen Gelder werden beispielsweise zur Finanzierung des Pflegepersonals bei den Lourdes-Sonderzugreisen verwendet. Dadurch erhalten Kranke und Behinderte die Möglichkeit, sich auf Reisen zu begeben.

Obwohl der Deutsche Lourdes Verein die offizielle Pilgerstelle im Erzbistum Köln ist, wird er keineswegs aus Kirchensteuermitteln oder anderen kirchlichen Geldern finanziert oder bezuschusst.

Finanziert werden unsere gemeinnützigen Ausgaben durch Spenden.

Deshalb sind wir auf jeden, freiwillig über den Beitragssatz hinaus, gezahlten Euro und weitere Spenden und finanzielle Unterstützungen angewiesen, da wir uns nur aus diesen Geldmitteln und den kleinen Überschüssen aus dem Erlös der durchgeführten Pilgerreisen finanzieren.

Unsere Ansprechpartner in der Schwalbengasse

Herbert Höller

Ehrenamtlicher Geschäftsführer

 

Impressum

Deutscher Lourdes Verein Köln e.V.

Schwalbengasse 10, 50667 Köln

Fon: 0221/99 22 21-0

Fax: 0221/99 22 21-29

info@lourdes-verein.de

www.lourdes-verein.de

 

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Montags und Dienstags

9 bis 12 Uhr und 14 bis16 Uhr

Mittwochs und Donnerstags

14 bis 16 Uhr

Freitags 9 bis 12 Uhr

 

Anne-Monika Kaboth

(0221/99 22 21-11)

kaboth@lourdes-verein.de

Sonderzug und Flug- und

Buswallfahrten Lourdes

Flüge nach Fátima und Rom

Buswallfahrten

Santiago de Compostela

und Spanien

 

 

Bankverbindung für Spenden

IBAN DE 5337 0601 9300 1535 6014

BIC GENODED1PAX

Pax Bank Köln

 

Ingrid Fitzler

(0221/99 22 21-0)

fitzler@lourdes-verein.de

Beratung:

Fátima

Jakobsweg

Altötting